Mittwoch, 6. Oktober 2010

Rage against Abschiebung #9

Don't fasten your Seatbelt
An diesem Abend findet sich wohl alles im Feierwerk, was sich der linken politischen Szene in München zu ordnen lässt. Wirklich alles. Und entsprechend häußig trifft man bekannte Gesichter.

Der DJ wäre tanzbar, hätte man vor einem Konzert wirklich schon Lust zu tanzen. So läuft nur Musik und recht coole Animationen.
Man hätte auch die Möglichkeit sich über Abschiebung zu informieren, wäre man nicht zu faul.

Tanz Baby! machen von ihrem Aussehen her einen Recht ekligen Eindruck, aber doch recht gute Musik. Hummel dagegen eher nicht.
Was bei Sputnik Booster abgeht ist ne Mischung aus verdammt gut und verdammt gruselig. Man ist davon hin und hergerissen panisch wegzurennen oder mit dem Rest abzugehen.
Zu Egotronic muss man nicht mehr viel sagen. Hammer geiles Konzert, super Stimmung. Imm wieder gerne.
Wir feiern nicht die, sondern doch viel eher mit den Bands!
Antitainment sind dann auch noch recht gut. Nach Egotronic und um die Uhrzeit muss das aber auch nicht mehr zwingend sein. Schlafen ist auch was schönes.

Keine Kommentare: