Samstag, 14. November 2009

Unsere Uni brennt

Das Audimax der Ludwig-Maximilian-Universität in München wurde am Mittwoch besetzt. Am Donnerstag Abend war ich zum ersten mal für ein paar Stunden da. Seit Freitag Abend bin ich es wieder inklusive übernachten.
Das ist so ziemlich das coolste, was mir bisher passiert ist.
Es gibt 5 stündige basisdemokraktische Plena mit bis zu 600 Menschen. AKs zu Mobilisierung und zu Eltern und Kind. Die Hochschulleitung unterstützt die Proteste zwar nicht, begrüßt sie jedoch. Die Versorgung hat die Volksküche übernommen und es gibt "anonyme" Essensspenden.
Überall hängen Transparente mit Forderungen und "Besetz auch du die LMU!". Es entstehen spontane Flashmobs, wie die Stürmung eines Vortrags und die Verteilung von Luftballonen in diesem.
Die Besetzung begann vor über einer Woche an der Akademie der Künste, als spontane Aktion nach einer Kundgebung. Viele weitere deutsche und Universitäten anderer Länder sind ebenfalls besetzt. Einige, wie z.B. Essen-Duisburg und London, wurden inzwischen leider wieder geräumt. Die internationale Protestbewegung begann in Wien.

In München ist der Plan, das Audimax so lange wie möglich besetzt zu halten. Am Dienstag dem 17.11. findet ebenfalls ein internationaler Bildungsstreik statt. In dessen Zug sind Besetzungen weiterer Unis geplannt.

Keine Kommentare: