Sonntag, 4. Oktober 2009

Sicher ist nur die Angst?

Schlägereien, Angriffe, Drohungen. Münchens öffentlicher Raum ist nicht mehr sicher. Wir brauchen mehr Kontrollen, mehr Wachleute, mehr Überwachungskameras sowieso.
So zumindest die Meinung der Öffentlichkeit.

Ich bin ein Mädchen und jugendlich. Und ich bin oft nachts in München unterwegs. Mist mit der U-Bahn.
Und trotzdem habe ich keine Angst. Ich habe keine Angst davor, dass irgendwelche ausländischen Jugendlichen kommen und mich zusammenschlagen, oder auch nur in irgendeiner Weise bedrohen. Ich habe kein Angst davor, dass irgendein böser Mann in einer dunklen Ecke steht und mich vergewaltigen will. Ich habe auch keine Angst davor von irgendeiner Bombe in die Luft gesprengt zu werden.
Das einzige wovor ich Angst habe sind die Polizisten und "Securitys". In jeder Form. DB-Sicherheit, Streifenpolizei, Zivilpolizei, USK... Polizisten waren in meiner Erfahrung nie die Guten. Viel häufiger gewalttätig und einschüchternd.

Keine Kommentare: